Effizienter produzieren mit MES
Whitepaper
Slider Background

Whitepaper von MPDV

... detaillierte Informationen zu aktuellen Themen

In unseren Whitepapern haben wir Ihnen Wissenswertes zu ausgewählten MES-Themen sowie MES-Lösungen in kompakter Form zusammengestellt. Neben interessanten Fachartikeln, Trendberichten und Produktinformationen enthalten die Whitepaper auch spannende Experten-Interviews und nützliche Checklisten für die Praxis. Gerne können Sie die einzelnen Whitepaper auch online anfordern.

Manufacturing Integration Platform

Zukunftsweisende Softwarearchitektur für die Fertigung

Das neue Whitepaper „Manufacturing Integration Platform“ erklärt, wie eine in alle Richtungen offene Softwarearchitektur für Manufacturing Execution Systeme (MES) zukünftige Anforderungen an Fertigungs-IT erfüllt. Dabei profitieren sowohl Anwender als auch Softwareanbieter von der dadurch möglichen Interoperabilität.

Die Manufacturing Integration Platform (MIP) gibt sowohl Fertigungsunternehmen als auch Software-Partnern die Möglichkeit, eigene Apps und Add-Ons für das Produktionsumfeld zu entwickeln und nahtlos zu integrieren. Hierbei wird auch aktuellen Trends Rechnung getragen: einerseits steigt die Anzahl der Datenlieferanten signifikant und andererseits fordern Anwender immer häufiger, Applikationen unterschiedlicher Anbieter bzw. eigene Apps miteinander zu kombinieren.

Highlights aus dem Whitepaper:   

  • Analyse aktueller und zukünftiger Anforderungen an Fertigungs-IT
  • Vorstellung der Manufacturing Integration Plattform (MIP)
  • Erläuterung des Aufbaus und der Funktionen
  • Anwendungsbeispiele
  • Abgrenzung zu heutigen MES-Systemen
  • Experteninterview mit Prof. Dr.-Ing. Jürgen Kletti

 > Whitepaper anfordern


Die selbstregelnde Fabrik

Industrie 4.0 konkret

Im neuen Whitepaper „Die selbstregelnde Fabrik“ erfahren Fertigungsunternehmen, wie sie mit Regelkreisen, Dezentralisierung und einem Manufacturing Execution System (MES) die eigene Produktivität steigern können und die Fertigung gleichzeitig fit für Industrie 4.0 machen.

Anhand des Vier-Stufen-Modells „Smart Factory“ erklärt MPDV, worauf es zukünftig – also mit Blick auf Industrie 4.0 – in der Produktion ankommt und welche Funktionen ein MES dafür mitbringen muss. In diesem Whitepaper erfahren Sie im Detail, wie Stufe 3 – die "selbstregelnde Fabrik" – erfolgreich umgesetzt werden kann und welche Herausforderungen dabei zu stemmen sind. Hierbei geht es sowohl um den zielgerichteten Einsatz unterschiedlicher Ausprägungen von Selbstregelung als auch um die Rolle des Menschen als „Augmented Operator“.

Highlights aus dem Whitepaper:   

  • In vier Schritten zur Smart Factory
  • Regelkreise und Dezentralisierung mit MES
  • Ausprägungen der Selbstregelung
  • Vom Werker zum „Augmented Operator“
  • Praxisbeispiele zum Einsatz der integrierten MES-Lösung HYDRA
  • Anwendungsbeispiel „variantenreiche Sequenzfertigung“



 > Whitepaper anfordern


Die reaktionsfähige Fabrik

Industrie 4.0 konkret

Im neuen Whitepaper „Die reaktionsfähige Fabrik“ erfahren Fertigungsunternehmen, wie sie die Reaktionsfähigkeit der eigenen Produktion steigern und warum sie dafür ein Manufacturing Execution System (MES) brauchen.

Anhand des Vier-Stufen-Modells „Smart Factory“ erklärt MPDV, worauf es zukünftig – also mit Blick auf Industrie 4.0 – in der Produktion ankommt und welche Funktionen ein MES dafür mitbringen muss. In diesem Whitepaper erfahren Sie im Detail, wie Stufe 2 – die "reaktionsfähige Fabrik" – erfolgreich umgesetzt werden kann und welche Herausforderungen dabei zu stemmen sind. Besonders die steigende Variantenvielfallt bei immer kleineren Losgrößen muss beachtet werden. Der Einsatz einer Feinplanung und Fertigungssteuerung im MES wird dabei genauso thematisiert wie eine integrierte Personaleinsatzplanung.

Highlights aus dem Whitepaper:

  • In vier Schritten zur „Smart Factory“
  • Feinplanung & Fertigungssteuerung mit MES
  • Qualifikationsbasierte Personaleinsatzplanung
  • Die Rolle des Menschen im Zeitalter von Industrie 4.0
  • Praxisbeispiele zum Einsatz der integrierten MES-Lösung HYDRA
  • Expertengespräch von Prof. Dr.-Ing. Jürgen Kletti, Geschäftsführer der MPDV Mikrolab GmbH, mit MES-Branchenexperte Dr.-Ing. Olaf Sauer, Stellvertreter des Institutsleiters am Fraunhofer IOSB

 > Whitepaper anfordern


Industrie 4.0 konkret

In vier Stufen zur „Smart Factory“

Im neuen Whitepaper „Industrie 4.0 konkret“ erfahren Fertigungsunternehmen, wie sie Ihre eigene Produktion schrittweise fit für Industrie 4.0 machen und warum sie dafür ein Manufacturing Execution System (MES) brauchen.

Mit einem neuen „Vier-Stufen-Modell“ erklärt MPDV, worauf es zukünftig - also mit Blick auf Industrie 4.0 - in der Produktion ankommt und welche Funktionen moderne Fertigungs-IT dafür mitbringen muss. Der Einsatz eines integrierten MES unterstützt dabei, jede der vier Stufen zu erreichen. In diesem Whitepaper erfahren Sie im Detail, wie Stufe 1 - die "transparente Fabrik" - erfolgreich umgesetzt werden kann und welche Herausforderungen dafür zu lösen sind – insbesondere mit Blick auf den oftmals heterogenen Maschinenpark. Die weiteren Stufen und somit das weitere Vorgehen werden kurz skizziert.

Highlights aus dem Whitepaper:

  • In vier Schritten zur „Smart Factory“
  • Erweiterung des Zukunftskonzepts MES 4.0
  • Praxisbeispiele zum Einsatz der integrierten MES-Lösung HYDRA
  • MES im Zusammenhang mit RAMI 4.0
  • Internationale Betrachtung von Industrie 4.0
  • Kommentar von MES-Branchenexperte Prof. Dr.-Ing. Jürgen Kletti, Geschäftsführer der MPDV Mikrolab GmbH zum neuen „Vier-Stufen-Plan“

 > Whitepaper anfordern


Whitepaper MES - aber richtig! / Industrie 4.0 braucht Horizontale Integration

Whitepaper MES - aber richtig! / Industrie 4.0 braucht Horizontale Integration

Mittlerweile ist klar: Industrie 4.0 braucht Manufacturing Execution Systeme (MES). Auf was es bei der Auswahl eines MES-Systems ankommt und welche Nutzen sich aus einer vollständigen horizontalen Integration ergeben, erfahren Sie im Whitepaper "MES - aber richtig!“.

Komplexe Fertigungslandschaften, wie sie mit Industrie 4.0 an der Tagesordnung sein werden, brauchen IT-Systeme, die ein breites Funktionsspektrum anbieten und dabei weitestgehend auf Schnittstellen verzichten. Die horizontale Integration in Kombination mit einem integrativen Datenmanagement sind dabei wichtige Basisfunktionen. Aber auch die Aktualität und durchgehende Verfügbarkeit der Daten ist von Bedeutung.

Highlights aus dem Whitepaper:

  • MES als zentrale Informations- und Datendrehscheibe für Industrie 4.0
  • Horizontale Integration und Integratives Datenmanagement als notwendige Basisfunktionen
  • Praxisbeispiele aus der integrierten MES-Lösung HYDRA
  • Weitere Konkretisierung des Zukunftskonzepts MES 4.0
  • Experteninterview mit dem Branchenkenner und "MES-Papst" Prof. Dr.-Ing. Jürgen Kletti, Geschäftsführer der MPDV Mikrolab GmbHWhitepaper Anfrage

> Whitepaper anfordern


Whitepaper Industrie 4.0 - nur mit MES / Dezentralität

Whitepaper Industrie 4.0 - nur mit MES / Dezentralität

Im neuen Whitepaper „Industrie 4.0 – nur mit MES!“ erfahren produzierende Unternehmen, warum sich die wachsende Komplexität, die sich aus Industrie 4.0 ergibt, sich nur mit einem Manufacturing Execution System (MES) beherrschen lässt. Ein zielführender Ansatz ist dabei die Dezentralisierung in der Organisation und eine stärkere Vernetzung von Fertigungsprozessen mit der Intralogistik. Das wiederum ist eine Kernkompetenz von MES-Systemen.

Im Handlungsfeld „Dezentralität“ des Zukunftskonzepts MES 4.0 erläutern die MES-Experten von MPDV, mit welchen Herausforderungen Produktionsbetriebe mit Blick auf Industrie 4.0 rechnen müssen, und welche konkreten und praxisnahen Lösungsansätze die moderne Fertigungs-IT – insbesondere Manufacturing Execution Systeme (MES) – dazu bereits parat hat.

Highlights aus dem Whitepaper:

  • MES als zentrale Informations- und Datendrehscheibe für Industrie 4.0
  • Zukunftskonzept MES 4.0
  • Dezentrale Lösungen für Fertigung und Intralogistik
  • Integrierte MES-Lösung HYDRA für Fertigung, Personal und Qualität
  • Interview mit Prof. Dr.-Ing. Jürgen Kletti, Geschäftsführer der MPDV Mikrolab GmbH

> Whitepaper anfordern


Whitepaper Management Support – Mit Kennzahlen die Produktion im Griff

Whitepaper Management Support –  Mit Kennzahlen die Produktion im Griff

Dieses Whitepaper zeigt auf, wie Unternehmen belastbare Kennzahlen aus der laufenden Fertigung als Steuerungs­instrument einsetzen können, um nachhaltig effizienter zu produzieren. Die hohe Kunst besteht dabei darin, aus vielen Daten (Big Data) aussage­kräftige und verwertbare Informationen (Smart Data) zu generieren.

Erfahren Sie in diesem Whitepaper:
wie Sie mit Kennzahlen Ihre Produktion noch effizienter machen, welche Kennzahlen sich für die jeweiligen Anwendungen eignen und was Experten aus Wirtschaft und Industrie zum Thema Kennzahlen zu berichten haben. Management Support ist ein Baustein aus dem Zukunftskonzept MES 4.0.

> Whitepaper anfordern


Whitepaper Nachhaltig effizienter produzieren – Zukunftssicher in Richtung Industrie 4.0

Whitepaper Nachhaltig effizienter produzieren – Zukunftssicher in Richtung Industrie 4.0

In diesem Whitepaper erfahren Fertigungs­unternehmen, wie sie mit Unter­stützung von zukunfts­weisenden Manufacturing Execution Systemen (MES) ihre Wettbewerbs­fähigkeit mit Blick auf Industrie 4.0 nachhaltig sichern können.

Highlights aus dem Whitepaper:

  • MES als zentrale Datendrehscheibe
  • Vernetzung in der Produktion
  • Zukunftskonzept MES 4.0
  • Praxisnahe Lösungen für Mobilität, Flexibilität und Maschinen­anbindung (UMCM)
  • Integrierte MES-Lösung HYDRA für Fertigung, Personal und Qualität
  • effizienter Ressourcen­einsatz (Maschinen, Werkzeuge, Energie, Material, etc.)

> Whitepaper anfordern


Whitepaper Das MES der Zukunft - MES 4.0 unterstützt Industrie 4.0

Whitepaper Nachhaltig effizienter produzieren – Zukunftssicher in Richtung Industrie 4.0

Im Whitepaper "MES 4.0 unterstützt Industrie 4.0" zeigt MPDV auf, das auf dem Weg zu Industrie 4.0 die IT-Unterstützung in der Fertigung eine zentrale Rolle spielt. Um die Anforderungen zukünftiger Fertigungs­prozesse abdecken zu können, werden neue Funktionen und Standards benötigt, die insbesondere die MES-Anwendungen betreffen. Mit MES 4.0 stellt MPDV ein Konzept für das Manufacturing Execution System (MES) der Zukunft vor. Damit können Prozesse smarter abgebildet und alltägliche Aufgaben in der Fertigung effizienter bewältigt werden – auch in einer dezentralen Produktion im Sinne von Industrie 4.0.

> Whitepaper anfordern


Whitepaper HYDRA for Metals - Neue MES-Branchenlösung für die Metallverarbeitung

Whitepaper HYDRA for Metals - Neue MES-Branchenlösung für die Metallverarbeitung

Im Whitepaper "HYDRA for Metals" wird vorgestellt, wie die neue MES-Branchenlösung die Metall­verarbeitung - die sich durch spezielle Fertigungs­techno­logien, tiefe Wert­schöpfungs­ketten und mehrstufige Fertigungs­prozesse auszeichnet - optimal unterstützt. Das Spektrum reicht von Anwendungen für Gießereien über Walzwerke, Wärme­behandlung, Beschichtung und mechanische Bearbeitung bis hin zur Verpackung.

Ausgewählte Highlights der Lösung sind Funktionen für die Gattierung, die Walzen-Instand­haltung und für Bearbeitungs­zentren. HYDRA for Metals basiert auf Funktionen der praxis­erprobten, nach VDI 5600 ausgerichteten MES-Lösung HYDRA, die durch branchen­spezifisches Customizing und spezielle Funktionen die Belange metall­verarbeitender Unternehmen berücksichtigt.

> Whitepaper anfordern


Veranstaltungen

FMM ICT Conference 2017

FMM ICT Conference 2017

25.05.2017 Kuala Lumpur, Malaysia
Anmeldung